Mein Leben als Rollstuhlfahrerin in Berlin

Mein Leben als Rollstuhlfahrerin in Berlin ist manchmal noch ein bisschen beschwerlich, aber ich las mich nicht Ärgern. Z.B. wenn wieder einmal der Fahrstuhl kaputt ist dann muss mein Assistenz und ich Umdenken wie wir jetzt wieder zum Ziel kommen. Manchmal heißt es einen Umweg machen. Zum Glück ist es nicht so oft!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Es muss noch viel passieren, dass wir Rollstuhlfahrerin/er sagen können "So jetzt haben wir keine Nachteile gegenüber den nicht Behinderten". Und jetzt habe ich für Euch noch einen Tipp, wenn ihr mal Deutsch gut Essen wollt Oberfeldstraße 24; 12683 Berlin; Tel.: 030 / 4721620. In dem Restaurant könnt ihr als Rollstuhlfahrerin/er auch sehr gut auf Toilette gehen.

10.2.15 08:47

Letzte Einträge: Mein Problem , Mein Leben als Rollstuhlfahrerin in Berlin

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(10.2.15 13:36)
Mich würde das sehr interessieren. Erzähl mal :-)


(13.2.15 15:41)
Ich bin Körperbehindert und sitze in einem Rollstuhl. Bin sehr oft in Berlin unterwegs und Ärger mich sehr wenn wieder einmal ein Fahrstuhl außer Betrieb ist. Meine Vorstellung mit mein Blog, dass ich euch mal Erzähle wo man als Rollstuhlfahrerin/er in Berlin sehr gut Hinfahren kann. Mein fahrt doch einmal SEA LIFE es ist zwar sehr teuer. Eure Melanie


(14.2.15 16:57)
Mein Problem ist das viele Menschen denken, wenn man in ein einem Rollstuhl sitzt und auch noch eine Sprachbehinderung hat dann wird man gleich noch als geistig Behindert abge-stempelt. Man sollte erst mal mit dem Behinderten Sprechen. Eure Melanie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen